„So stärken wir uns" - Ein Projekt zum Mit- und Mutmachen


- 00:00

Die Pandemie setzt vielen zu. Sie macht ängstlich, missmutig, bedrückt, wütend, einsam oder einfach müde. Doch wir sind alledem nicht hilflos ausgeliefert. Manchmal reicht wenig, um uns wieder aufleben zu lassen. In den letzten Monaten haben viele Menschen entdeckt, wie sie sich oder andere stärken und erfreuen können.

Das neue Mit- und Mutmachprojekt der Evangelischen Kirchgemeinde möchte dies fördern. Gefragt sind gute Ideen und Anregungen aller Art, die die Tage aufhellen oder Menschen zusammenführen können: gute Erfahrungen, Geschichten zum Lachen oder Nachdenken, Bilder, Gebete, Rezepte, Basteltipps, Aktivitäten … Alles ist willkommen, was stärken und unter Corona-Bedingungen realisiert werden kann.

Im Foyer des Evangelischen Kirchgemeindezentrums liegen Papier und Stifte bereit. Die Anregungen werden an zwei Gitterwände geheftet. So entsteht eine Sammlung guter Ideen. Alle sind eingeladen, sich daran zu beteiligen und davon anregen zu lassen. Das Foyer ist tagsüber offen. Das Projekt beginnt am Ostersonntag und läuft bis Pfingsten. Denn es passt gut zur Osterbotschaft: den Sieg des Lebens über den Tod, der Hoffnung über die Angst.

Download iCal
Zurück